„Schlüsselbänder für eine offene Gesellschaft“

Foto: Katrin Wüst

Handgemachte Schlüsselbänder werben für die Vielfalt

Unter dem Titel der aktuellen Aktion „zusammen:nähen – Schlüsselbänder für eine offene Gesellschaft“ ist das dritte Begleitheft des Bündnisses „Wir wollen Vielfalt“ erschienen. Das neue Heft enthält unter anderem Gedanken über den Zusammenhang von offener Gesellschaft und Inklusion. Wie in den vorigen Ausgaben gibt es erprobte Andachts- und Gottesdienst-Entwürfe zum Thema.

Bei der Aktion geht es aber auch darum, zusammen zu nähen. Schlüsselbänder sollen in Gemeinschaft entstehen: in Kirchengemeinden und Schulklassen, im Handarbeitsunterricht, Flüchtlingscafé, Nachbarschaftstreff oder anderswo. Indem vielfältig verschiedene Menschen zusammen etwas herstellen, überwinden sie die Grenzen von Herkunft, Sprache, Kultur, sozialer Schicht oder Behinderung.

Jedes Schlüsselband wird von Hand gemacht, mit Nadel oder Nähmaschine. Stoffreste genügen. Gewebte Bänder mit der Aufschrift „wir-wollen-vielfalt.de“ draufnähen, fertig. Die Schlüsselbänder können als Werbung für die Vielfalt verschenkt werden. Man kann sie aber auch für einen guten Zweck verkaufen, zum Beispiel zugunsten einer Flüchtlingsinitiative oder einer anderen Aktion, die gesellschaftliche Inklusion fördert.

Für „Wir wollen Vielfalt“ gehören Aspekte wie Einwanderung und Interkulturalität ebenfalls zum Thema Inklusion. Das Bündnis wünscht sich eine Gesellschaft, in der jeder Mensch willkommen ist. Unterschiede und Vielfalt von Menschen sind ein großer Schatz, den man nur heben kann, wenn Grenzen offen bleiben.

„Inklusion ist die Kunst des Zusammenlebens von sehr verschiedenen Menschen"

Die gemeinsame Trägerschaft dieses Projektes liegt bei drei Pfarrstellen, die alle zur Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) gehören. Die Mitarbeitenden arbeiten für eine gemeinsame Kultur von Menschen mit und ohne Behinderung in Kirche und Gesellschaft. „Inklusion ist die Kunst des Zusammenlebens von sehr verschiedenen Menschen“. Dieses Motto verbindet die Kooperationspartner: Pädagogisch-Theologisches Institut (PTI) der Evangelischen Kirche im Rheinland, Bonn; Pfarrstelle für Behindertenarbeit und Inklusive Erwachsenenbildung des  Evangelischen Kirchenkreises An Sieg und Rhein, Siegburg; Evangelischer Kirchenkreis Gla-dbach-Neuss, Integrative Gemeindearbeit, Gladbach-Neuss.

Auf www.wir-wollen-vielfalt.de/aktionen/schluesselbaender/schluesselbaender-zusammen-naehen/  und im Begleitheft gibt es Werkanleitungen für Schlüsselbänder.

Das Begleitheft
zum Download