Paris-Reise und Abenteuer auf See

Foto: Matthias Wicke / flickr.com

Die Ferienfreizeiten führen nach Paris, in den Westerwald oder nach Mallorca, mitfahren können Menschen mit Behinderungen aus dem Rhein-Sieg-Kreis und Bonn. „Wir laden 2014 wieder Kinder, Jugendliche und Erwachsene ein, sich in der Gemeinschaft einer Gruppe für neue Erfahrungen und unbekannte Orte zu öffnen“, sagt Pfarrerin Katrin Wüst von der Pfarrstelle für Behindertenarbeit des evangelischen Kirchenkreises An Sieg und Rhein. Die Pfarrstelle bietet das Programm in Kooperation mit dem Verein „Der Karren“ an.

Wer teilnehmen möchte, muss sich bald entscheiden, die Anmeldefrist läuft bis zum 31. Januar 2014. Danach werden die Gruppen für die Fahrten und Seminare zusammengestellt. „Entscheidend ist dabei nicht das Datum der Anmeldung. Die Zusammensetzung der Gruppe, der Betreuungsbedarf der behinderten Mitreisenden und die Betreuungsmöglichkeiten des jeweiligen Leitungsteams müssen zueinander passen“, betont Pfarrerin Wüst. Angemeldete bekommen bis Mitte März Bescheid, ob sie sie dabei sind. Damit alle Interessierten mitfahren können, gibt es bei Bedarf Unterstützung bei der Beantragung von Zuschüssen.

Im Oktober steht Frankreich auf dem Programm: In der ökumenischen Gemeinschaft von Taizé finden junge Menschen Gesprächsangebote und spirituelle Impulse. Eine weitere Reise führt Kulturinteressierte in die französische Hauptstadt Paris. Kinder und Jugendliche können spannende Abenteuer auf dem Schiff erleben oder am Jugendcamp der evangelischen Jugend im Rheinland teilnehmen. Speziell für junge Frauen führt eine Reise nach Mallorca ins quirlige Playa de Palma.

Das ausführliche Programm ist im Internet abrufbar. Darüber hinaus ist es in der Geschäftsstelle des Vereins unter 022 41-94 54 0-0 erhältlich sowie bei der Pfarrstelle für Behindertenarbeit unter 022 41-20 55 26.

Ferienfreizeiten 2014

Pfarrstelle für Behindertenarbeit und
Der Karren e.V.

zum Download